Der Blog für Schrauber

Simson-Reifen – der ultimative Ratgeber

18. März 2016 | 7 Kommentare

Simson für die Straße

Es ist wie in einem Cinderella-Märchen aus dem Osten: Die Geliebte braucht, damit sie richtig zum Glänzen kommt, auf jeden Fall den richtigen Schuh, der Schuh macht sie erst zu dem, was sie ist… Und bei einer Simson ist das ganz genauso. Bloß ohne die bösen Schwestern.

Deswegen legen wir hier jedem DDR-Schrauberprinzen ein zwei Worte darüber ans Herz, in welche Schuhe – also Reifen, wir wollen das Bild ja auch nicht überstrapazieren – er seine Simson kleiden sollte oder will.

Was vielleicht anfangs noch gesagt sein sollte: Benutze keine originalen Pneumant-Reifen, die sind nicht mehr zulässig. Die Jahre haben sie leider porös und hart werden lassen, weswegen sie keine Sicherheit mehr bieten.

Das andere, was du im Kopf behalten solltest, willst du den Kopf auf den Schultern behalten, ist das veränderte Kurvenverhalten, das alle Zweiräder nach dem Reifenwechsel haben. Wenn wir hier gerade Eulen nach Athen bzw. Hammer und Sichel in die DDR tragen, tut es uns leid, aber gesagt haben wollten wir es mal.

Und drittens: Ob Schwalbe, S50 oder S51, generell lässt sich jeder Schlappen auf jede Maschine ziehen, da jeder die gleiche Größe hat. Wo das nicht der Fall ist, haben wir das natürlich entsprechend gekennzeichnet.

Wann muss ein Reifen gewechselt werden?

Das ist eine ziemlich einfache Kiste: Ist der Reifen zu porös oder ist sein Profil zu abgefahren, muss er gewechselt werden. Hier gibt es noch ein Video mit mehr zum Thema:

Welcher Reifen ist der richtige für deine Simson?

Simson-Reifen sind zwar nicht so vielfältig wie Schneeflocken (genauso schön sind sie allemal), trotzdem gibt es durchaus ein paar, zwischen denen man sich entscheiden muss.
Wir zeigen dir hier den Weg durch den Simson-Reifen-Dschungel, damit du einen Überblick darüber bekommst, mit welchem Schlappen du deine Simson beglücken willst.


Simson-Reifen auf der Straße

Simson-Reifen für die Straße

K30 von Heidenau: Das Original

K30-Profil

Dieser Reifentyp hat den grazilen Fuß einer jeden Simson der wilden Siebziger geziert. Damals war er noch bis 100 km/h zugelassen, heute taugt er nur noch für bis zu 50 km/h, was allerdings letzten Endes nur heißt, dass ihr beiden mehr Zeit mit einander verbringen könnt, und wer würde dazu jemals nein sagen? Was den Rollwiderstand angeht, ist der K30 übrigens nicht zu verachten.

K34 von Heidenau: Ein feines Stück

K34-Profil
Der K34 ist einer der feineren Exemplare, das aus besagtem Reifenwerk gerollt kommt. Ihn ziert ein feingliedriges Block-Rillenprofil, das sich für Maschinen sämtlicher Hubklassen bestens eignet. Außerdem vereint er eine nostalgische Optik mit modernen Mischungskomponenten, was ihn sowohl klassisch aussehen als auch verdammt gut rollen lässt.

K35 von Heidenau: Der König unter den Simson-Reifen

K35-Profil
Originalbereifung für die S51 Comfort – kein anderer Reifen kann sich das in den Lebenslauf schreiben. An sich sieht der K35 aus wie der K30, hat zumindest das gleiche Profil, aber er ist ein wenig breiter, sieht also nicht so dünn aus. Und hinsichtlich der Schwungmasse ist dieser Simson-Reifen auch ganz oben auf dem Treppchen: Er hat die größte Schwungmasse der Simson-Reifen und hält deswegen so fokussiert auf sein Ziel zu wie ein betrunkener Profidart-Spieler.

K36/1 von Heidenau: DER Simson-Reifen

K36/1 Profil

Der K36/1 ist ein im Vergleich relativ modern anmutender Sommer-Schlappen, der auf jede Simson S51 passt. An seinem Fahrverhalten gibt es rein gar nichts auszusetzen, er liegt ruhig und sicher auf der Straße, geht ruhig und sicher in die Kurve und wieder aus der Kurve heraus und hält die Spur auch so, wie es gewünscht wird – ruhig und sicher nämlich.

M11110050: 46 J kaufen

K38 von Heidenau: Schlechtes Wetter? Gute Laune!

K38 Profil

Der K38 verleiht deinem Roller zwar keine Flügel, lässt ihn dafür aber bombensicher auf der Straße liegen, was dir sein Blockprofil ermöglicht. Durch das Profil ergibt sich auch eine sehr hohe Laufleistung – und Regen steckt er (in Maßen) auch lässig weg.

K43 von Heidenau: Der Allrounder

K38 Profil

Ja ja, jeder Simson-Reifen ist all round, ansonsten wäre er ja kein Reifen. Schon verstanden. Damit gemeint ist beim K43 allerdings eher die Funktionalität – “gutmütiges Fahrverhalten” heißt es auf der Homepage des Reifenherstellers, dem Reifenhersteller. Und zwar auf allen Straßen, da er einen ausgezeichneten Grip besitzt.

K53 von Heidenau: Ein Flitzer auch auf nassen Straßen

K 53 Reifen

Die einzigartige Laufflächenmischung des K53 Simson-Reifens erlauben eine hohe Haftung auf nassen Straßen bei gleichzeitiger sehr günstiger (also sehr langer) Laufleistung. Vorsicht bleibt natürlich geboten, auch wenn das gerade ein wenig großmütterlich klingen mag, aber der K53 ist definitiv sicherer als etwa ein K32, was das Fahren auf nassen Straßen angeht.

K55 von Heidenau: Der Aushalter unter den Simson-Reifen

K55 Reifen

Wer ein überzeugter Anhänger der Ostalgie ist und die Hostie auch nur empfängt, weil das Wort “Ost” darin vorkommt, der wird eventuell ein wenig zögerlich an den K55 herantreten, da das Profil schon eher die Bezeichnung “modern” verdient hat. Ansonsten ist der K55 ein überaus schmucker Simson-Reifen, der, die Überschrift sagt es bereits, mit einer überdurchschnittlichen Laufzeit prahlen kann. Einen tollen Grip hat er überdies auch noch.

VRM 094: Ein Universalreifen von Vee Rubber

VRM 094 Reifen

Der VRM 094 hat ist Allround-Reifen mit ordentlich breiten Profilrillen für das Fahren bei Nässe, einem gleichmäßigen, nicht verschwenderischen Abrieb und somit dann auch einer lange Lebensdauer. Diese Eigenschaften kombiniert er dann, wie aus Hohn, auch noch mit einem sagenhaften Preis. Allerdings gibt es auch einige Stimmen, die sich gegen diesen Reifen aussprechen und den Preis als seinen einzigen Vorzug nennen.


Simson-Reifen im Gelände

Geländereifen für die Simson

K32 von Heidenau: Ab durchs Unterholz!

K32 Reifen

Enduroreifen eigenen sich besonders für die S50 und die S51. So ziemlich niemals schraubt man sie an eine KR51.

Der K32 ist ein Enduroreifen, der sich für die S51E und die S70E eignet. Sie sind mit einem Stollenprofil ausgestattet, was sie besonders tauglich für Fahrten im Gelände machen – oder auf trockener Fahrbahn. Bei schlechtem Wetter sollte man allerdings nur langsam in die Kurve gehen, wenn man keine Lust hat, dem Asphalt einen Schmatzer zu geben.

K42 von Heidenau: Das Spagat zwischen Gelände und Straße

K42 Profil

Ähnlich wie der K32 ist der K42 ein Simson-Reifen, der für’s Gelände taugt. Dadurch, dass er aber einiges an Grip mitbringt, eignet er sich auch super für die Fahrt auf der Straße. Außerdem besitzt er eine ausgezeichnete Aktion. Das heißt konkreter: Was an Kraft in den Reifen gesteckt wird, das kommt als Geschwindigkeit wieder heraus, und das in einem bestechenden Verhältnis.

K46 von Heidenau: Der kleine Bruder der K32

K46 Reifen

Der K46 ist nur der kleine Bruder der K32, wenn es stimmt, dass kleine Brüder keinen Fehler ihrer großen Brüder mehr haben. Alles, was beim Simson-Reifen der Bezeichnung K32 als negativ empfunden wird, kann der kleine Bruder besser. Er ist etwas weicher, liegt satter auf der Straße und verhindert so ein Wegrutschen bei nassen Oberflächen. Der Abrieb ist selbstverständlich ein wenig höher – ein bisschen Schwund ist immer.

M11110016: 36 B kaufen

M/C TT MFC 9 Junior: Der Enduro-Simson-Reifen von MZA

TT MFC 9 Junior Bereifung

So sieht die Konkurrenz des K46 aus! Ein ordentlicher Crossreifen für Simson-Geländemaschinen von MZA, der sich nicht verstecken muss. Er ist auf satte 130 km/h zugelassen und erlaubt so ein zügiges Fahren im Gelände und auch auf trockenen Straßen.


Simson-Reifen im Winter

Simson-Reifen für die kalte Jahreszeit

K57 von Heidenau: Der Simson-Reifen für den Frost

K57 Bereifung

Der K57 ist ein Reifen, den man Batman hätte empfehlen sollen, als er gegen Mister Freeze gekämpft hat. Er hat Grip auf weichem wie auch auf hartem Grund und besitzt tadellose Winterfahreigenschaften. Wie jeder Winterreifen ist auch er natürlich besonders straßentauglich. Das Haftungsthema, das dem zugrunde liegt, hatten wir ja schon mal irgendwo.

K58 von Heidenau: Ein Reifen für jedes Wetter

K58 Bereifung

Die Profilblöcke dieses ungemein praktischen Simson-Reifens sind aufgelockert und die Struktur des Profils ist speziell angepasst, wodurch eine besonders hohe Drainage erreicht wird. Wer jetzt gerade an seinen kranken Opa denkt, liegt gar nicht mal so falsch. Aus Gründen der Pietät ziehen wir den Vergleich nicht weiter. Auf jeden Fall fährt sich der K58 ausgezeichnet und mit hoher Haftung auch bei Nässe – und bei trockenem Wetter sowieso. Und lange leben tut er auch noch, macht sich also in dieser Hinsicht so ähnlich aus wie der K55.


Oldtimer-Reifen

Die guten alten Zeiten – Oldimer-Reifen für die Simson

Was macht Oldtimer-Reifen für die Simson aus? Ein klassisches Blockprofil, die dazugehörige Optik, und die Tatsache, dass sie früher benutzt wurden – genaugenommen früher als früher, also bis (und nicht seit) 1970.

M3 von Heidenau: Der solide Standard

M3 Bereifung

Komfort ist in erster Linie das, was sich dieser Simson-Reifen auf die Fahne geschrieben hat. Er hat ein gutes Handling, liegt mit seinem klassischen Design und Oldtimer-Profil im Original-Style optimal auf der Straße und gewährleistet einfach ein Wohlfühl-Fahrvergnügen.

MC2: Ein schmucker Weißwandreifen von MITAS

MC 2 Bereifung

Nicht nur sieht er mit seiner weißen Innenwand todschick aus – der 46 J mit seinem MC2-Profil, einer äußerst sportlichen, modernen in Laufrichtung gebundenen Version, erlaubt eine flotte Fahrt mit bis zu 100 km/h und macht die Fahrt mit der Simson noch mehr zu einem Genuss, als sie das davor bereits war.

MM212161: 42 J kaufen

K4 von Heidenau: Der Opa der Simson-Reifen

K4 Bereifung

So sollten später einmal alle Simson-Reifen aussehen – bzw. war das K4-Profil als Grundausstattung für alle Simson-Fahrzeuge vorgesehen. Das will einiges heißen – vor allem ein unwiderstehlicher Oldtimer-Charme schwingt in diesem Klassiker mit. R
K4-Reifen gibt es übrigens erst wieder seit einem halben Jahr – davor wollte sie zwar jeder haben, aber keiner konnte sie anbieten. Simson sei Dank ist er wieder im Sortiment! Das Model lässt sich gut für die KR51 und die Vogelserie (Schwalbe, Spatz, Star, Sperber und Habicht) verwenden.

M11110178: 46 J kaufen

ETRTO 54-559 von IRC Roadster: Ein Klassiker für die SR1

ETRTO 54-559 Bereifung

Der ETRTO von IRC Roadster, dessen Name sich zugegebenermaßen nicht so leicht im Munde führen lässt wie die kurzen und bündigen der Heidenau-Originale, besticht durch ein schlichtes Oldtimer-Design, das sich, wie sollte es anders sein, vor allem in seinem Profil ausdrückt. Wenn du ein T-Shirt besitzt, auf dem “Drive like a sir”!” oder ähnliches steht, ist das der Reifen für dich!

NR. 2: Unzulässige Schönheit – der Weißwandreifen von IRC

IRC Nr. 2 Bereifung

Dieser Reifen hat alles, was man sich wünschen kann – eine Weißwand, ein klassisches Profil, alles fit für die Simson-Oldtimerei – bis auf eine Zulassung. Er hat nämlich kein E-Prüfzeichen. Einen Schrauber, der sein Hobby ernst nimmt, wird das natürlich nicht abhalten, aber auf einer Straße sollte man sich damit nur blicken lassen, wenn der Schlüssel nicht steckt.

Alle Simson-Reifen im Online-Shop

Wie wechsle ich einen Simson-Reifen?

Auch hier ist sehen besser als lesen, deswegen gibt’s hier gerade noch ein Video hinterhergeschoben:

Reifendimensionen

Reifendimensionen

Kommentare (7)

der retnuk schrieb am 20.03.2016 um 09:22Uhr:

eine sehr schöne und (wahrscheinlich) komplette Darstellung der „möglichen Möglichkeiten“ – habt ihr fein gemacht.

Oliver schrieb am 19.04.2016 um 16:48Uhr:

Ich möchte gerne aber größere Reifen aufziehen?

Was bieten sich mir da für Möglichkeiten?

Markus Schulze schrieb am 20.04.2016 um 14:26Uhr:

Machbar ist vieles, erlaubt allerdings nicht – laut allgemeiner Betriebserlaubnis des Herstellers sind nur Originalbereifungen zugelassen. Wenn du dir was anderes drauf bastelst, läufst du Gefahr, dass deine Betriebserlaubnis erlischt. Deswegen ist es ratsam, jede Änderung im Vorfeld mit einem Sachverständigen (Dekra, TÜV) abzuklären, damit du am Ende keine Probleme bekommst.

Tommy schrieb am 22.05.2016 um 07:15Uhr:

Hallo ich komme einfach nicht klar, suche Reifen die die alte Form haben also bissel höher und breiter also wie alten originalen, habe jetzt 2 mal welche gekauft mit der Bezeichnung 2,75 40 und es kammen auch reifen aber die waren so komisch dünn und klein. Für ein Tip wo ich die Reifen kriege wäre ich voll dankbar. Mfg

Johannes Schleicher schrieb am 14.06.2016 um 10:17Uhr:

Hi Tommy, um welches Fahrzeug handelt es sich denn?

Matthias schrieb am 28.10.2016 um 01:20Uhr:

Hallo,
gut gemeintes Video, leider wird nicht erwähnt dass der
Reifen als erstes in Felgenbett gedrückt werden sollte und man an der gegenüberliegenden Seite des Ventils mit der Demontage beginnen sollte. Bei der Montage des Reifens sollte man am Ventil beginnen und vorher die Reifeninnenseite mit etwas Talkum versehen.

Markus Schulze schrieb am 28.10.2016 um 09:52Uhr:

Danke für die Berichtigung, Matthias!

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.