Der Blog für Schrauber

Das richtige Getriebeöl für Simson, MZ & Co.

5. Mai 2015 | 5 Kommentare

getriebeöl-simson-mz

Damit das Getriebe schön geschmiert ist, benötigt es Getriebeöl. Dieses Öl ist dafür da, Reibung, Geräusche und Wärmeentwicklung zu verringern. Für die DDR Oldtimer muss es da schon ein qualitativ gutes Öl sein, damit es den Anforderungen der Maschinen gerecht wird.

Welches Getriebeöl ist für meine Simson und MZ am besten?

Natürlich haben die schönen Simson Maschinen spezielle Ansprüche. Also welches Getriebeöl passt für Simson S51 & Co. am besten? Um das herauszufinden, lohnt es sich, auf die API Spezifikation zu achten. Sie gibt an, wie stark das Öl belastet werden kann. Um den hohen Ansprüchen gerecht zu werden, empfiehlt sich mindestens ein Getriebeöl des Standards API GL-3 – ein Schmieröl für mäßig schwierige Bedingungen.

Wir empfehlen daher das Addinol GL 80 W Getriebeöl mit ausgezeichneten Eigenschaften. Dieses Öl eignet sich hervorragend für alle Simson und MZ Gefährte, da es speziell für Fahrzeuge älterer Bauart zusammengesetzt ist. Das Oldtimer Getriebeöl Addinol GL 80 W wird den hohen Anforderungen des API GL-3 Standards gerecht und ist deshalb ideal für eure Simson. Es handelt sich beim Addinol GL 80 W um ein mild legiertes Öl auf Mineralölbasis. Das Getriebe wird durch die Verwendung dieses Öls besonders belastbar und der Motor wird dementsprechend über eine längere Lebensdauer verfügen.

addinol-gl-80-w-getriebeoelAddinol GL 80 W Getriebeöl im Shop ansehen

Das gleiche Getriebeöl haben wir für die Vielfahrer unter euch auch in größeren Behältnissen auf Lager:

Spezielles Getriebeöl für eure Simson und MZ

Im Sortiment haben wir auch das passende Schmieröl für das Getriebe des jeweiligen MZ oder Simson Modells. Dies ist nicht unbedingt notwendig, aber ein kleines Extra, wenn ihr das passende Design zu eurer Maschine sucht. Die Zusammensetzung ist bei allen aufgeführten Ölen gleich.

Hier seht ihr eine Auflistung, welche speziellen Getriebeöle wir im Angebot haben:

Addinol Getriebeöl für MZ Modelle:

Addinol Getriebeöl für Simson Modelle:

Getriebeöl wechseln – was muss ich beachten?

Selbstverständlich muss das Öl ab und zu gewechselt werden, damit es das Getriebe weiterhin sicher vor Verschleiß schützen kann. Das Wechseln kostet natürlich, wenn man es vom Fachmann machen lässt. Umso besser ist es, wenn man den Wechsel selbst durchführt.

Rund alle 8.000 Kilometer Laufleistung ist laut der Betriebsanleitung der Simson ein Ölwechsel angebracht. Doch für Wenigfahrer gilt: Getriebeöle auf Mineralölbasis sollten mindestens ein Mal im Jahr ausgetauscht werden. Am besten sollte der Ölwechsel vor dem “Winterschlaf” der Maschine erfolgen, damit der Motor in der Winterpause optimal geschützt ist und ihr im Frühjahr gleich loslegen könnt.

Video: Ölwechsel am Simson Motor 541/531

In diesem Lehrvideo könnt ihr euch Schritt für Schritt anschauen, wie ihr den Wechsel am Simson-Motor durchführt.

Was sind eure Erfahrungen mit Getriebeöl bei eurer Simson oder MZ? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Wir würden uns übers Teilen freuen!

Kommentare (5)

Pierre schrieb am 10.05.2015 um 12:15Uhr:

In eine SR2 gehört allerdings nach Betriebsanleitung Motoröl mit SAE30.

Könnecke schrieb am 10.05.2015 um 17:10Uhr:

Hallo liebes Sausewindteam!
Mein Simson Habicht Bj.1974 bekommt schon lange vollsynthetisches 10W60 Motorradmotoröl ins Getriebe.Da ich den Habicht hauptsächlich im Winter fahre machen sich die Mehrkosten durch verbesserte Schaltbarkeit und geringere innere Reibung gut bezahlt.

jörg schrieb am 10.05.2015 um 21:43Uhr:

die alten gebläse rheinmetall und sömmerdamotoren bekommen alle motorenöl rein geht aber auch mit unlegierten getriebeöl . legiertes lässt die kupplung rutschen

Oliver schrieb am 19.04.2016 um 17:45Uhr:

Fahre selbst mit 60/4 und 5Gang Stino Motorenöl 10W40.

Bis jetzt hält alles.

Viktor schrieb am 21.06.2016 um 14:40Uhr:

Hi,

ist das Stino Motorenöl denn gut? Ich nutze das 10W40 von castrol, welches auch auf http://www.motoroel-tests.de/ gut bewertet wurde. Allerdings ist das eben schon etwas teurer.

LG

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.